Webdesign

World Wide Web

Andreas Blomenhofer

Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Eine Suchmaschinenoptimierung auch als SEO (Search Engine Optimization) bezeichnet, ist eine Webseitenoptimierung, mit dem Ziel eine gute Ranking-Position in den Suchergebnissen bei Google & Co. zu erreichen.

Der Erfolg einer guten Platzierung in den Suchergebnissen bei Suchmaschinen bedeutet eine hohe Chance über einen relevanten Suchbegriff, der sehr gefragt ist, viel Besuchervolumen auf die Webseite zu bringen.

Dabei ist es bei Firmen von großer Bedeutung, Anfragen von potenziellen Kunden und Interessenten über die Webseite zu bekommen. Dieser Onlinemarketing-Kanal dient zur Auftragsakquise, um Kunden über das Internet zu gewinnen.

Es gibt eine ganze Menge von Bedingungen, die eine professionell suchmaschinenoptimierte Webseite erfüllt. Die Basis liegt dabei schon im Domainnamen und wie eine Kette hängt die Reihenfolge aus vielen Faktoren zusammen:

ONPAGE-OPTIMIERUNG

Die OnPage-Optimierung einer Webseite ist die interne Webseitenoptimierung, also die Webseite selbst, mit der man technisch, diese für Suchmaschinen, eine bessere Kommunikation herstellt:

Domainnamen

Würden Sie bei einem Bäcker einkaufen wollen, der sich „Schmuckgeschäft Hasenbein“ nennt?

Es ist von hoher Bedeutung, dass der Domainname mit einem guten Suchbegriff ausgestattet ist, der zum Thema passt. Um so genauer dieser den Inhalt beschreibt um so besser wird der Domainname mit dem Webseiteninhalt in Verbindung gebracht.

Dabei ist es auch zum Thema Usability empfehlenswert, einen aussagekräftigen Domainnamen zu wählen, den man sich leicht merken kann – auch umgangssprachlich.

Ordnerstruktur

Es ist wichtig, die Ordnerstruktur flach und nicht tief zu gestalten.
Wenn Ordnerstrukturen verwendet werden müssen, dann sollte man darauf achten, diese ebenfalls themenrelevant zu gestalten. Verwenden sollte man daher relevante Suchbegriffe als Ordnernamen, die als Themenkategorie zum Zielinhalt einer Webseite passen.

Auch der Dateiname sollte sehr genau den Inhalt der Webseite beschreiben können.
Es sollte darauf geachtet werden, dass der Dateiname Suchwörter beinhaltet, der auch im Text mehrmals zu finden ist.

Beispiel:
Herr Schulz möchte sein Blumengeschäft im Internet werben

Schlechte URL-Gestaltung für die Startseite:
http://www.schulzflower.de/html/seite1.php?menu=1&active=1……..

Besser wäre diese URL- und Dateinamengestaltung:
Startseite: http://www.blumen-schulz.de/
Seitenbereich „Rosen“: http://www.blumen-schulz.de/rosen.html

GET-Variablen in der URL sind kontraproduktiv und sehr seounfreundlich.
Startseiten immer direkt unter der Hauptdomain ansprechen!
Man sollte darauf achten, dass man sein Domainnamen entweder mit oder ohne „www.“ verwendet. Mit .htaccess sollte dann via 301-Weiterleitung auf die offizielle URL umgeleitet werden.

Webseiteninhalt

Sehr relevant ist es, dass der Webseiteninhalt ein Themengebiet umfasst. Es nützt nichts, wenn ein Schmuckgeschäft eine Webseite hat und dann noch über die Sonntagsbrötchen von der Bäckerei nebenan berichtet.

Das Thema muss in einer Kategorie passen, damit das Hauptthema mehr Gewichtung bei den Suchmaschinen bekommt und die Webseite an sich gestärkt wird.

Wenn eine Webseite Erfolg haben soll, braucht sie viel Inhalt. Hierfür gilt der Grundsatz „Content is King“. Dabei ist zu beachten, dass die Webseite in mehreren Teilen übersichtlich gestaltet wird.

Es ist ebenfalls kontraproduktiv aus der Sicht der Usability und Accessibility, den kompletten Webseiteninhalt nur auf wenige Seitenbereiche zu gestalten.
Also ist es wichtig, eine logische Struktur mit Unterseiten aufzubauen.

Technisches Design

Das technische Design einer Internetseite bildet die Kommunikation zwischen Webseiteninhalt und Suchmaschine.

Ziel ist es, den Webseiten-Code einer Webseite so zu gestalten, dass das Verhältnis des Quelltextes zum Inhalt immer gering ist, sodass der Webseiteninhalt für die Suchmaschinen besser indiziert werden kann.
Also ist es wichtig, mit dem Quellcode einer Webseite zu sparen.

Dabei gilt, den Webseiteninhalt normgerecht und valide zu gestalten.
Fehler in der Validation sollten komplett vermieden werden und nur Elemente dort verwendet werden, wofür diese auch gedacht sind.

OFFPAGE-OPTIMIERUNG

Die OffPage-Optimierung einer Webseite ist die externe Webseitenoptimierung, also der Weg von Außen zur Webseite.

Aufbau von Backlinks

Um den PageRank einer Webseite zu stärken sind eingehende Links von anderen themenrelevanten Webseiten sehr entscheidend. Auch Einträge in Webkataloge und Artikelverzeichnisse, können hilfreich sein. Verlinkungen von Partnerseiten, die selbst auch gut vertreten sind, können ebenfalls den PageRank steigern.

Qualität von Backlinks

Die Backlinkstärke richtet sich nach der Anzahl der ausgehenden Links einer Webseite. Wenn eine Webseite im Internet gut vertreten ist und dort wenige Links nach außen zeigen, ist dies eine gute Backlinkqualität.

Optimierte Linktexte

Wenn ein Backlink zur eigenen Webseite gesetzt wird, muss darauf geachtet werden, dass dieser kein rel=“nofollow“ beinhaltet, da sonst die Suchmaschine aufgefordert wird, diesen Link nicht zu folgen.

Auch spielt der Linktitel und die Linkbezeichnung eine wichtige Rolle. Es sollen maximal 3 Wörter verwendet werden, die als optimierte Suchbegriffe für die eigene Webseite und die im Webseitentext der Zielwebseite verwendet wurden.

Schlusswort zur Suchmaschinenoptimierung

Es gibt natürlich noch viel mehr Faktoren, was eine professionelle Suchmaschinenoptimierung erfüllen muss. Es kommt auch auf das Thema der Webseite an, welche Strategie man verwendet, um effektive Besucher mit hoher Qualität über das Internet zu akquirieren.

9 Antworten zu “Was ist Suchmaschinenoptimierung?”

  1. Webdesign Daniel sagt:

    Toller Artikel, vielen Dank fuer die hilfreichen Infos :)

    mfg

  2. Webdesign webmatr1x sagt:

    Schöner Artikel! Fast genau das gleiche habe ich vor ein paar Tagen als „Handbuch zur Suchmaschinenoptimierung“ bei mir hochgeladen :-)

    http://www.webmatr1x.de/download/handbuch-suchmaschinenoptimierung.pdf

    lg

    webmatr1x

  3. Schöne Zusammenfassung eines sehr komplexen Themas! Für die, die es ausführlicher haben möchten, darf ich auf meinen Blog verweisen:
    http://www.el-golfo.de/blog/2010/12/google-ranking-faktoren/

    Danke für den Beitrag.

  4. Interessante und hilfreiche Zusammenfassung. Auch ich habe mich diesem Thema angenommen und auf meinem Blog einen Artikel darüber veröffentlicht. Wer interessiert ist, kann gerne vorbeischauen:www.projekt-jow.de

  5. Webdesign Rolf sagt:

    Also ich finde, dass das Ranking nicht so entscheiden ist, ob man viel Webbesucher auf seine Webseite bekommt. Entscheiden ist doch viel mehr mit wie vielen Keywords und Keywords Kombinationen eine gute Platzierung erreicht.

  6. Webdesign Mike sagt:

    Hallo,

    danke für die Einführung in das Thema SEO. Mir hat, bei einem kürzlichen Projekt, die Webseite http://www.seofaq-online.de sehr bei allen Hintergrundfragen zum Thema SEO geholfen. Das Thema wird ja auch für normale Designer immer wichtiger.

    Viele Grüße,
    Mike

  7. Gute Einführung. Und vor allem kurz! Danke!
    Weiß nicht mehr, wie oft ich das schon erklärt habe…. Werd‘ alle auf deine Seite verweisen :-)
    Aber ernsthaft: Auf einen guten und professionellen SEO kann kaum jemand verzichten. Wir wissen ja alle, dass es Übung, Erfahrung und Wissen braucht, um eine Seite in die die Top 10 zu bringen und dort zu halten.
    Frank

  8. Eine schöne Zusammenfassung der Grundlagen!
    Gibt es eigentlich schon solide Voraussagen, wie sich der HTML5 Standard im Bereich SEO auswirken wird bzw. worauf man beim Anlegen der Seitenstrukturen und der Platzierung der Inhalte achten sollte? Besonders im Hinblick auf die neuen Tags in HTML5 könnte das ja durchaus entscheidende Auswirkungen im Ranking einer Seite haben.
    Für Links, die zu dem Thema was an Infos bereitstellen, wäre ich dankbar!

    Beste Grüße!
    Anton

  9. Webdesign Just Blue sagt:

    @Schreiberling

    HTML5 wird wohl wirklich ein großer Schritt hin zu „ehrlicher“ Suchmaschinenoptimierung.
    Google und Co. werden in klar definierten Bereichen die Einteilungen in „Seitencontent“, „Seitenleiste“, „Navigation“, „zusätzliche Inhalte“, „Weblinks“ etc. auslesen und sich so ein klareres Bild der Seiten machen können.

    Ich bin wirklich sehr gespannt, wie sich das dauerhaft auswirken wird!

Hinterlasse eine Antwort